Finanzbereich

Hochleistungslösungen für die Finanzwelt

Der Handel, das Bankwesen und andere Geschäftsbereiche in der Finanzwelt waren immer schon aggressive Nutzer der aktuellen Informations- und Kommunikationstechnik. Stets begierig die neuesten Technologien einzusetzen um Risiken zu verringern und Ausfallzeiten und Verzögerungen zu verhindern.

Die zuständigen IT-Abteilungen stehen unter konstantem Druck, die Effizienz zu erhöhen, die Betriebskosten zu senken und immer wieder neue und schnellere Informations- und Kommunikationslösungen umzusetzen, und das auf Grund des globalen wirtschaftlichen Klimas mit immer weniger finanziellen Mitteln.

Der phänomenale Anstieg von Mobil-Banking und mobilem Zahlungsverkehr der heutigen „Always-On-Generation“ führte im Einzelhandel zum drastischen Anstieg der Anforderungen an Rechenzentren und Netzwerken, und das zu jeder Tageszeit.

Mittlerweile existiert auch der Anspruch an den Schutz der Privatsphäre sowie eine hohe Kundenzufriedenheit. Die wachsende Verwendung von Kundenkiosken und der vermehrte Trend von videobasierter Kundenkommunikation treiben das Datenvolumen ebenfalls  in die Höhe und macht einen fehlerfreien Ablauf, 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche, 365 Tage im Jahr, unablässig.

Hochverfügbare Informations- und Kommunikationstechnologien sind der Schlüssel hierfür und steigern die Wettbewerbsfähigkeit und Loyalität, reduzieren die Kündigungsraten und erhöhen die Verkaufszahlen.

Wie auch im herkömmlichen Handelsgeschäft, müssen auch in Rechenzentren durchgehende, auf Algorithmen basierte Anforderungen des Handels immer verfügbar und mit geringen Wartezeiten verbunden sein. Die richtige Größe und Ausstattung vor und hinter den Kulissen kann hier zu signifikanten Einsparungen führen.

Um den technischen Ansprüchen  gerecht zu werden und die erforderliche Netzwerkstruktur für diese Institutionen sicherzustellen, ist die Zusammenarbeit mit einem Netzwerkanbieter mit ausgezeichneten Produkten und konkurrenzlosen R&D Referenzen die beste Option.